Stand 01.01.2019

Die weitreichend Änderungen durch die EUVO 2016/1012 (Tierzuchtverordnung) aus 2018 in Bezug auf unsere Satzung und die neuen Zuchtprogramme haben Auswirkungen auf die Organistation und Durchführung unserer Zuchtschauen in 2019.

Hier einige organisatorische Hinweise dazu:
Die Organisation aller Zuchtschauen obliegt dem Verbandsorgan Zuchtausschuss, basierend auf der Satzung v.17.11.2018 und der Zuchtschauordnung von 03/2018.

Die Regionalgruppen melden Ihre Wunschtermine für Zuchtschauen bis zum 31.01. des Jahres beim Zuchtausschuss (ZA) an. Der ZA prüft die Voraussetzungen gemäß Zuchtschauordnung und organisiert im Dialog mit den Zuchwarten und Veranstaltern einen reibungslosen Terminplan der kommenden Zuchtsaison. Mitte Februar werden die Zuchtschautermine veröffentlicht und es erfolgt die Detailplanung im Zuchtausschuss mit Richtereinteilung u.v.m.

Bitte wendet Euch unbedingt frühzeitig an den Zuchtausschuss, wenn Ihr irgendwelche Fragen oder Unklarheiten in Bezug auf Anmeldung, notwendige Papiere/Unterlagen zu Eurer Zuchtschauteilnahme/Championatsqualifikation oder anderen Themen rund um die Zuchtschau habt.
Wir helfen Euch gerne weiter.

Eurer Zuchtausschuss


 

Nach der neuen EU-VO 2016/1012 und der DVO 2015/262 sind im Rahmen des Abstammungsnachweis für Fohlen neue Fristen für die Bedeckungsmeldung und die Fohlengeburtsmeldung einzuhalten.

- Deck-/Besamungsmeldung innerhalb einer Frist von 30 Tagen nach Bedeckung
- Fohlengeburtsmeldung innerhalb einer Frist von 30 Tagen nach Geburt

Die Meldungen MÜSSEN auch erfolgen, wenn aus der Bedeckung der Stute unerfreulicherweise KEIN Fohlen geboren wird.
(Wird die fristgerechte Meldung vom Hengsthalter/Züchter versäumt, muss die Abstammung über eine gesetzlich vorgeschriebene DNA-Überprüfung des Fohlens UND beider Elterntiere erfolgen. Dies verursacht unnötige zusätzliche Kosten für den Züchter des Fohlens)

Seit 2018 ist die Fohlengeburtsmeldung in den Deck-/Besamungsschein (auf dem Durchschlag für den Stutenbesitzer) integriert.
Liegt dem Stutenbesitzer dieser Durchschlag des Deckscheins nicht vor, sollte bitte das alte Formular "Abfohlmeldung" verwendet werden.

Alle Formulare finden Sie hier oder unter Downloads / Formulare: 

 

Bitte für die Fohlenmeldung in 2019 vorrangig die Kopie des Deck-/Besamungsscheins (für Stutenbesitzer) verwenden.
Liegt diese nicht vor, verwendet die nachfolgende Abfohlmeldung:

Anmeldungen zur Zuchtschau:

Hinweis vom 04.02.2019:
Aufgrund der Änderungen durch die EU-VO 2016/2012 mit Wirkung zum 01.11.2018 werden derzeit die Anmeldeformulare für Zuchtschauen überarbeitet. Es ist geplant die neuen Anmeldeformulare mit ausführlichen Hinweisen zu den erforderlichen Unterlagen bis Ende März 2019 hier zu veröffentlichen.
gez. Zuchtausschuss

Ihr findet die Anmeldungen für Zuchtschauen hier:
http://www.aphcg.com/formulare

 

So, 27. Oktober 2019
NEU Zuchtschau Schorndorf (POA)

 

(FH ZOM)

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Am Sohl 29
38154 Königslutter
Tel.: +49 5365 9439891
Mobil: +49 151 15608466
Fax: +49 5365 9429406
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr