Stand: 01.01.2019

Für einen Pferdezuchtverband sind Zuchtschauen das aktuelle Spiegelbild einer Rasse. Hier werden die zukünftigen Zuchttiere vorgestellt und bewertet. Auf Zuchtschauen treffen sich erfahrene Züchter, Neumitglieder, Rasseliebhaber und pferdebegeisterte Menschen.

Alljährlich präsentieren sich die Zuchtprodukte des ApHCG e.V. auf  Zuchtschauen in den jeweiligen Bundesländern. Der Zuchtausschuss und die Zuchtwarte der Regionalgruppen organisieren mit Hilfe der Mitglieder ihre Zuchtschauen. Züchter stellen erwartungsvoll und mit Stolz ihre Fohlen und Stuten den Zuchtrichtern und dem Publikum vor.

Auf Zuchtschauen werden vielfach gestellten Fragen beantwortet und sind damit eine hervorragende Möglichkeit für den Erfahrungsaustausch mit Züchtern, Zuchtrichtern und Verbandsfunktionären: War es die richtige Anpaarung mit meiner Stute? Stimmt die Qualität meines Fohlens mit dem gewünschten Rassestandard des Appaloosas überein? Mit welchem Vererber kann ich evtl. die Schwächen meiner Stute ausgleichen? Wie vererbt der Hengst xyz?

Musterung und lineare Beschreibung, Bewertung, sowie Fragen und Antworten rund um den Appaloosa kennzeichnen die kleinen, aber feinen Zuchtschauen des ApHCG e.V..

Nach der Durchführung aller Zuchtschauen und zum Abschluss der Zuchtsaison findet der wichtigste Zuchttag des ApHCG e.V. statt: Das abschließende Bundesfohlenchampionat, Bundesstutenchampionat oder Bundeswallachchampionat, zu denen nur die besten 20 Fohlen und die besten 20 Stuten bzw. Wallache aus dem ganzen Bundesgebiet eingeladen werden. Desweiteren erfolgen an diesem Tag die Hengstkörung, sowie die Stuten-, Wallach-und Hengstleistungsprüfung.

Weitere Informationen zu den Zuchtschauen erhalten sie auf der Homepage www.aphcg.com unter den Rubriken Zuchtbuch und hier rechts in dem Untermenue "Termine" oder beim Zuchtausschuss.

Artikel Western Horse April/2019

Zuchtschauen – das wichtige Fundament eines Zuchtverbandes

Ja tatsächlich, die Sammeltermine (sogenannte Zuchtschauen) sind für den Züchter und den Zuchtverband die wichtigsten Termine im Jahr, da sie einem mehrfachen Zweck für Züchter und Zuchtverband dienen, der oftmals auf eine Exterieur-Beschreibung und Bewertung in der Dreiecksbahn reduziert wird. Leider wird man damit der wahren Bedeutung von Zuchtschauen für Züchter und Zuchtverband nicht gerecht.

Die Sammeltermine dienen im Wesentlichen der Bestandaufnahme von Zuchtdaten, wie Merkmalen und Leistungen eines Zuchtpferdes über seinen gesamten Lebenslauf von Geburt an. Diese Daten (Merkmale, Zuchtwerte, Leistungen) sind im Zuchtbuch vermerkt und geben jedem Züchter Auskunft über jedes einzelne Zuchttier, um seine Zuchtplanung auf verlässliche Grundlagen stellen zu können.

Zuchtschauen und ihr mehrstufiger Zweck:

1. Abstammungsüberprüfung im Rahmen der Vorbereitung der Zuchtschauen (Papiere)
    2. Identifizierung von Zuchtpferden und ihrer Nachkommen auf Sammelterminen (Equidenpass)
        3. Eintragung/Zugang in die Hauptabteilung des Zuchtbuchs der Rasse
            4. Exterieur-Beurteilung/Leistungsprüfung von Zuchtpferden und ihrer Nachkommen im Vergleich
                5. Einteilung in die Klassen der Hauptabteilung aufgrund der Selektionsmerkmale/Bewertung/Leistungen
                    6. + zusätzlich Förderung von überdurchschnittlichen Zuchttiere oder deren Nachkommen

Die Stufen 1 bis 2 muss gemäß gesetzlicher Vorgaben generell jedes Zuchtpferd durchlaufen, um auf Antrag des Züchters in die Hauptabteilung (Stufe 3) eingetragen werden zu können. Die Stufen 4 bis 6 durchläuft ein Zuchttier im Laufe seines Lebens häufiger, um entsprechend seiner erbrachten Leistungen in höhere Klassen des Zuchtbuchs aufzusteigen und damit seinen steigenden Zuchtwert zu dokumentieren.

Alle diese Stufen werden auf den Zuchtschauen durchlaufen, womit sie die wichtige Grundlage der Zucht bilden. Auf Sammelterminen wird dazu der wichtige direkte Vergleich mit anderen Zuchttieren gewährleistet.

Der ApHCG hat die Organisation und Durchführung von Eintragungsterminen, Leistungsprüfungen und Körung in der Zuchtschauordnung geregelt. Hier eine kleine Übersicht, da es immer wieder Fragen gibt, welche Möglichkeiten auf diesen Sammelterminen es gibt.

Generell gelten bei Sammelterminen, bei denen Pferde aus unterschiedlichen Haltungsbetrieben an einem Standort zusammenkommen, die tierseuchenrechtlichen Vorschriften (Anmeldung beim zuständigen Veterinäramt).

Tabelle ZS 2019

Wir laden jeden Züchter herzlich ein, seine Zuchtpferde dem ApHCG zur Identifizierung, Eintragung ins Zuchtbuch und zur Aufnahme der Merkmale und Leistungen auf den Zuchtschauen, im Vergleich mit anderen Zuchttieren, vorzustellen.

Wir freuen uns, Euch auf einer Zuchtschau mit Eurem Appaloosa zu sehen.

 

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Am Sohl 29
38154 Königslutter
Tel.: +49 5365 9439891
Mobil: +49 151 15608466
Fax: +49 5365 9429406
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr