Press Release English (see below)

ApHCG auf dem richtigen Weg

Convention Appaloosa Horse Club Germany 2017

PR Foto Convention 16 9Web


Von Vielen mit Spannung erwartet, schauten die Appaloosa Züchter und Reiter nach den großen Veränderungen im Verband, der ersten Convention entgegen.

Als Erstes viel dem geneigten Leser der Einladung auf, dass die im Februar 2017 auf der Mitgliederversammlung aufgestellte „neue“ Mannschaft den Versammlungsort der jahrelang in Runkel war, in die Mitte Deutschlands nach Nordhausen verlegte. Damit folgte der neue Vorstand einem Mitgliederbeschluss von der JHV im Februar.

Was war in den vergangenen Monaten im ApHCG geschehen? Nachdem der 2016er Vorstand bereits zum Ende des vergangenen Jahres große Schwierigkeiten ankündigte und schließlich im Februar geschlossen zurücktrat, nahmen sich die beiden neu gewählten Vorstände Markus Voß (1.Vorsitzender) und Walter Desoi (2. Vorsitzender) der vor ihnen liegenden, großen Aufgabe an. Als Erstes mussten weitere ehrenamtliche Vorstandsmitglieder bestellt werden, um die Handlungsfähigkeit des APHCG zu gewährleisten. Es mussten alle Aufgaben der aufgekündigten Geschäftsstelle sofort übernommen und eine neue Zuchtleitung bis zum 1.Juni gefunden werden.
Im Rahmen der notwendigen Umstrukturierung wurde das bisherige Office in die Geschäftsstelle und das Zuchtbüro/Zuchtleitung gesplittet und dies nicht zuletzt im Hinblick auf die damals vorliegenden finanziellen Gegebenheiten.

Die Geschäftsstelle befindet sich nun beim 1.Vorsitzenden Markus Voß in Eltze und übernimmt zentral die Aufgaben für die Mitgliederverwaltung, Finanzen und alle weiteren Geschäftsprozesse und ist somit die erste Anlaufstelle für die Mitglieder.
In nur 3 Wochen nach dem Amtsantritt des Vorstands konnte mit Torsten Haier ein äußerst professioneller und fachverständiger neuer Zuchtleiter ausgewählt werden, der ab März die Aufgaben des Zuchtbüro’s übernahm und nach Bestätigung durch die Aufsichtsbehörden ab Juni auch die Zuchtleitung.
Somit ist Torsten Haier nunmehr Anlaufstelle für alle Belange des Zuchtbuchs, Erstellung von Equidenpässen und vielem mehr im Bereich Zucht des ApHCG‘s. Torsten begleitete den Verband erfolgreich auf Hofterminen und Zuchtschauen durch das Jahr 2017. In enger Zusammenarbeit mit der Zuchtobfrau Yvonne Balzer konnte der Bereich Zucht bereits seine hohe Kompetenz beweisen.
Die für viele unerwartete Realisation des Zuchtchampionats mit 38 gezeigten Pferden bestätigte vielen Zweiflern, dass die Verbandsführung den richtigen Weg eingeschlagen hat. Auch nachdem im Verband 2015 die letztmalige Ehrung von Medaillenpferden erfolgte, konnte zur diesjährigen Convention mit 60 Medaillenpferden wieder an die Tradition der Ehrungen angeknüpft werden. Hierzu leistete unsere Zuchtobfrau Yvonne Balzer eine hervorragende Arbeit.

Der Bereich Marketing wurde mit viel Schwung und Elan von Frank Hibel übernommen. Neben diversen internen Strukturierungsprojekten übernimmt Herr Hibel Aufgaben im Bereich Mitgliederverwaltung, Homepage-Administration und in der Erstellung der ApHCG-Verbandsseiten im Western Horse und im Design des gesamten Marketingmaterials. Hierdurch begleitet er, mit tatkräftiger Unterstützung der Pressebeauftragten Frau Carmen Adamietz, die Regionalgruppen, Veranstalter, Partner und Mitglieder des ApHCG‘s bei allen Events.


Die Regionalgruppen wurden erfolgreich durch Thomas Furtwängler im Vorstand vertreten. Um Thomas Furtwängler und die Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland entstanden bereits in 2015 diverse Playdays und Veranstaltungen die mittlerweile mit 5 Turnieren in der Region eine feste Größe darstellen. In 2018 soll diese Arbeit weiter auf alle Regionalgruppen im ApHCG ausgerollt werden. Eine Bitte an dieser Stelle an alle Interessierten. Wenn Sie einen Appaloosa ihr Eigen nennen und Interesse an der Verbandsarbeit besteht, setzen sie sich bitte mit Herrn Furtwängler in Verbindung.


Der Bereich Sport konnte ebenfalls wieder nach oben schauen. Neben diversen kleineren Shows hatte der Verband auch die Möglichkeit die Deutsche Meisterschaft der Appaloosa als vierfach Show in Deutschland auszurichten. Marc Linnebacher zeichnet innerhalb des Verbandes den Bereich Sport aus und begleitet einen großen Teil der Veranstaltungen direkt. Neben den in Deutschland stattfindenden 6 Single ApHC-Approved Shows, bietet auch das nahe Ausland diverse Möglichkeiten um Punkte und Titel zu reiten. Die Sportpferde werden nach Aussage von Herrn Linnebacher ab sofort zu jeder Jahreshauptversammlung vom Verband geehrt. Hier werden, durch weiter ausgebaute Kooperationen, auch Leistungen in anderen Verbänden herangezogen. Es lohnt sich also einen Appaloosa zu reiten.

Auf der Convention konnte der Gesamtvorstand, neben den bereits genannten Themen, ein geschlossenes, zukunftsorientiertes Bild abgeben. Es wurde in guter Atmosphäre konstruktiv an den Themen des Verbandes gearbeitet. Die Beteiligten sehen mit Freude der Jahreshauptversammlung 2018 in Frankfurt entgegen. Die ist vom Vorstand insbesondere durch die Tatsache untermauert, dass der Verband in der Zwischenzeit wieder schwarze Zahlen schreibt.

In diesem Sinne, freuen wir uns auf eine aktive gemeinsame Zukunft.

Eurer Vorstand

 



ApHCG on the right track

Convention Appaloosa Horse Club Germany 2017

Eagerly awaited by many, the appaloosa breeders and riders looked for the first convention, after the big changes in the association.

First of all, to the inclined reader of the invitation, that the "new" team set up in February 2017 at the General Assembly relocated the meeting place to the center of Germany to Nordhausen, which was for years in Runkel. Thus, the new board followed a member decision of the JHV in February.

What had happened in the past few months in the ApHCG? After announcing major difficulties at the end of last year and finally resigning in February, the newly elected board members Markus Voß (1st chairman) and Walter Desoi (2nd chairman) took on the big challenge ahead of them , First, additional honorary board members had to be appointed to ensure the APHCG's ability to act. All tasks of the canceled office had to be taken over immediately and a new head of breeding board should be found until the 1st of June.
As part of the necessary restructuring, the previous office split into the office and the breeding office/breeding board, not least in view of the financial circumstances at that time.

The office is now located at the 1st chairman Markus Voß in Eltze and takes over centrally the tasks for the member administration, finances and all further business processes and is thus the first point of contact for the members.
In just 3 weeks after the board took office, Torsten Haier, a very professional and expert, selected as new breeding director who took over the duties of the breeding office from March and, after confirmation from the regulatory authorities, the head of breeding.
Thus, Torsten Haier is now a contact point for all matters of the studbook, creating equestrian passports and much more in the field of breeding the ApHCG. Torsten accompanied the association successfully on ranch appointments and breeding shows through the year 2017. In close cooperation with breed chairlady Yvonne Balzer, the breeding division was able to prove its high competence.
For many of them, the unexpected realization of the breeding championship with 38 horses, confirmed many doubters that the association leadership has taken the right path. Even after the medal horses were honored for the last time in 2015, this year's convention was once again linked to the tradition of honoring 60 medal horses. Our breed chairlady Yvonne Balzer did an outstanding job for this.

The marketing department was taken over by Frank Hibel full of vim and vigor. In addition to various internal structuring projects, Mr. Hibel is responsible for member administration, homepage administration and the creation of the ApHCG association pages in the Western Horse and the design of the entire marketing material. In this way he accompanies the regional groups, organizers, partners and members of the ApHCG at all events, with the active support of the press officer Mrs. Carmen Adamietz.


The regional groups were successfully represented by Thomas Furtwängler on the board. In 2015, around Mr. Furtwängler and the regional group Rhineland-Palatinate /Saarland, various playday’s and events were created which in the meantime with 5 tournaments in the region are a fixed size. In 2018, this work will continued and to be enhanced to all regional groups in the ApHCG. A request at this point to all interested parties. If you call an Appaloosa your own and are interested in the association's work, please contact Mr. Furtwängler.

The sports sector was also able to look up again. In addition to various smaller shows, the association also had the opportunity to host the German championship of the Appaloosa as a fourfold show in Germany. Marc Linnebacher honors within the association the area of ​​sport and accompanies a large part of the events directly. In addition to the 6 single ApHC-Approved shows taking place in Germany, also the near foreign countries offer various possibilities to ride points and titles. According to Mr. Linnebacher, the association at every anual general assembly now honors the sport horses. Here, through further developed cooperation, performances in other associations are used. So, it is worth riding an Appaloosa.

At the convention, the overall board was able, in addition to the topics already mentioned, to give a coherent, future-oriented image. It worked constructively on the topics of the federation in a good atmosphere. The participants look forward to the Annual General Meeting 2018 in Frankfurt. This is underpinned by the Board in particular, by the fact that the association in the meantime back in the black.

In this sense, we look forward to an active common future.

Your board of directors

 

Diesen Beitrag teilen:
FaceBook  Twitter  

Untereinträge

Geschäftsstelle

ApHCG e.V.
Peiner Str. 32
31311 Eltze
Tel.: +49 151 15608466
E- Mail: office@aphcg.com 

Geschäftszeiten

Montags 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwochs 16:00 bis 18:00 Uhr